Henner und Frieder – Stadtkultur als Comic

Friederike Klein präsentiert den Fortschritt beim Comic.

Im Rahmen des Siegener Urban Art Festivals „Out and About“ verschönern wir die Innenstadt! Einen Tag lang konntet ihr Henner und Frieder mit Superheldencapes sehen – als kleiner Teaser für unsere Kunstaktion. Die Capes waren übrigens die betanzten Tücher vom K-Pop-Randomdance und haben den beiden massiven Statuen fantastisch gestanden. Aber was hatte es damit auf sich?

Unser Beitrag zum Kunstfestival ist die Bildgeschichte „Henner und Frieder“, mit der wir eine kleine Origin-Story für die beiden Statuen an der Siegbrücke erfinden. Der etwa 15 Meter lange Comic entsteht an der Wand des Herrengarten-Gebäudes direkt am Siegufer. Momentan könnt ihr uns da fast täglich beim Arbeiten treffen – mit Bleistift und Pinsel arbeiten wir uns Meter für Meter vor. Der Comic hängt dort noch bis Ende September. Schaut ihn euch dringend an!

Capes für die Lokalhelden: Bergmann Henner (l.) und Hüttenmann Frieder (r.) zeigten sich zum Auftakt der Kunstaktion in neuem Gewand! Welche Rolle die beiden im Comic spielen, könnt ihr jeden Tag ein Stückchen mehr erahnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.